Lese-Rechtschreibschwäche

Eine Lese-Rechtschreibschw√§che (LRS) ist eine Teilleistungsst√∂rung, die das Lesen und Schreiben berrifft, bei gleichzeitig durchschnittlicher oder sogar √ľberdurchschnittlicher Begabung des Kindes. Dar√ľber hinaus geh√∂rt zur Symptomatik der LRS eine limitierte phonologische Bewusstheit (z.B. Reimen oder Lauterkennung) sowie eine auditive Merkschw√§che oder visuelle Differenzzierungsschw√§che.